Streetfoodbar und Restaurant liegen Schulter an Schulter und entführen euch nach Lateinamerika.

Es ist soweit, liebe Freunde der lateinamerikanischen Geschmacksakrobatik: Am Freitag, den 20.07.2018 eröffnen wir unser neues Salt & Silver – Restaurant. Das Beste daran: es liegt genau neben unserem ersten Laden. Das bedeutet, wir bekommen die Chance, unsere kulinarischen Träume nun noch viel facettenreicher wahr werden zu lassen. Dazu ein Geheimnis, aber pssst: bisher haben wir all die Köstlichkeiten, die in euren Bäuchen landeten, unter ziemlich erschwerten Bedingungen zubereitet. Miniküche, ein paar tragbare Induktionskochplatten, ein Ofen und eine Edelstahl-Plancha – das wars. Unzureichende Abluft, keine Lagerkapazität und nur so wenig Sitzplätze, dass es fast unmöglich war spontan zu uns zu kommen. Manchmal kamen wir uns vor wie ein Einbeiniger beim Arschtrittwettbewerb. Zum Glück scheint es kaum jemandem unangenehm aufgefallen zu sein, denn bis jetzt war – der heilige Montezuma segne euch dafür – der Laden jeden Abend brechend voll. Aber jetzt, liebe Freunde, jetzt geht’s erst richtig los. Und was erwartet euch?

Die Salt & Silver – Zentrale ist ab sofort ein integriertes Gesamtkonzept, das sich auf zwei Räumlichkeiten aufteilt. In der bisherigen Zentrale bekommt ihr weiterhin das beste Streetfood Lateinamerikas im Tapasstyle serviert, jedoch mit mehr Auswahl als bisher und ohne wochenlang vorab reservieren zu müssen. Dazu süffige Cocktails und Mezcals bis zum Abwinken. Im zweiten Restaurant haben wir etwas Neues vor: warum soll eigentlich auswärts jeder immer nur für sich bestellen? Die erfüllendsten kulinarischen Erlebnisse hatten wir nicht etwa in gehobenen Restaurants, sondern an den Esstischen in unseren Gastfamilien rund um die Welt. Was gibt es schöneres, als einige köstliche Schüsseln und Töpfe in der Mitte eines großen Tisches, um sich dann gemeinsam mit Freunden, Partnern oder Familie gegenseitig die besten Stücke auf den Teller zu komplimentieren, sich aus einer Pulle großartigem Wein nachzuschenken, zu lachen und so lange zuzuschlagen bis alle kapitulieren. Dann noch einen schönen Carajillo oder einen Süßwein hinterher und beschickert in die Nacht verschwinden – so stellen wir uns das vor! Also machen wir es genau so. Wir hoffen, ihr lasst euch darauf ein, und feiert diese Art des sozialen Beisammenseins genauso sehr wie wir. Wir werden sehen – und zwar noch im Juli, wenn wir das erste Mal die Tore zu unseren neuen heiligen Hallen öffnen werden…

Hier noch einmal im Überblick:
Aus der Zentrale werden zwei Läden: Links die Streetfoodbar, rechts das Restaurant.

STREETFOODBAR

Unser erstes Restaurant könnte man als „Streetfoodbar“ bezeichnen. Hier findet ihr von knusprigen Heuschrecken über feurig-explosive Tacos bis zu erfrischenden Ceviches und leckersten Cocktails alles, was das Fernweh-geplagte Herz begehrt. Ähnlich wie beim Tapas essen, stellt ihr euch selbst nach Hunger und Laune eine bunte Mischung zusammen. Ob auf einen Snack nach der Arbeit, ein exzessives Gelage bis spät nachts mit Freunden oder ein romantisches erstes Date mit Hafenblick – hier ist man zu jedem Anlass gut aufgehoben.

Öffnungszeiten Streetfoodbar:
Mittwoch – Sonntag 18 – 2 Uhr
Küche bis 22 Uhr

Jetzt reservieren!

RESTAURANT

Lehnt euch zurück, genießt eine tolle Flasche Wein aus einem fernen, heißen Land und lasst euch die leckersten Gerichte schmecken, die uns auf unseren Reisen inspiriert haben. Wir finden, dass Teilen etwas Schönes ist, deshalb haben wir auch die Karte im Restaurant nach dem Prinzip „Family-Dinner“ konzipiert. Genau wie wir es in unseren Gastfamilien in aller Welt lieben gelernt haben, stellen wir euch die Gerichte eurer Wahl in die Tischmitte und ihr bedient euch nach Lust und Laune selbst. Wir wünschen euch eine gute Reise durchs Menü!

Öffnungszeiten Restaurant:
Mittwoch – Sonntag 18 – 1 Uhr,
Küche bis 22 Uhr

Jetzt reservieren!